Solutions durchsuchen Webseite durchsuchen

EDUC8 Suche
Filtern Sie die Solutions durch Anwhlen eines der Symbole hier.

Interactive Whiteboards im Unterricht

Wiener Bildungsserver-Novak: "Interactive Whiteboards eröffnen Möglichkeiten und begeistern SchülerInnen.

Herkömmliche Tafelbilder gehören der Geschichte an. Zumindest ist das so in der Neuen Mittelschule Oskar Spiel Gasse. Der Wiener Bildungsserver stellt heute, am 24.10.2013 bei der Pressekonferenz "Interactive Whiteboards im Unterricht" das Pilotprojekt in der Oskar Spiel Gasse 3, 1190 Wien, vor. Vereinsvorsitzende des Wiener Bildungsservers LAbg. Barbara Novak und Schuldirektorin Helene Jamnig laden in das digital vernetzte Klassenzimmer und legen den medienpädagogischen Einsatz von dynamischen Unterrichtsinhalten dar.

Das ActivBoard von Promethean ist ein großer interaktiver Bildschirm, der die Schlichtheit eines Whiteboards mit dem Leistungsvermögen eines Computers und eines Projektors verbindet. Die Interactive Whiteboards faszinieren SchülerInnen mit ihren lebendigen Bildern, Videos und Audioinhalten. Das stellten auch die Lehrer der 2A und 4B unter Beweis, als sie im Rahmen der Pressekonferenz in ihren Klassen mit den interaktiven Bildschirmen in den Unterrichtsfächern Geografie und Mathematik arbeiteten.

Was ist das ActiveBoard und wie wird es eingesetzt?

Zwar wird die klassische Schultafeln noch lange Zeit die Wände vieler Klassenzimmer zieren, der Trend besteht jedoch schon lange, den Unterricht mit modernen Medien aufzufrischen und eine größere Vielfalt in Tafelbilder und Co. zu bringen. Overheadprojektor, DVD Player, Fernseher, Landkarten etc. sind aus vielen Klassenzimmern nicht mehr wegzudenken. Mit interaktiven Whiteboards werden die verschiedenen Vorteile aller Präsentationsformen verknüpft. Das ActivBoard ersetzt die grüne Schultafel und ergänzt um sämtliche im Unterricht genutzte Medien. In Verbindung beispielsweise mit einer Dokumentenkamera erlaubt der Einsatz den Zugriff auf nahezu jeden gewünschten Inhalt, den man im Unterricht verwenden möchte. Mit dem ActivBoard kann man alles machen, was mit einem Computer-Monitor auch möglich ist. Inhalte werden auf einen interaktiven Bildschirm projiziert und bringen so Vielfalt ins Klassenzimmer.

Die Geräte von Promethean bedienen sich bahnbrechender Technologien und fördern mit ihren Lösungen für Interactive Whiteboards das Lernen. PädagogInnen können mit dem Projektionsgerät, der Unterrichtssoftware ActivInspire und der Einbindung interaktiver Medien die Aufmerksamkeit ihrer SchülerInnen erhöhen und die Interaktivität ihres Unterrichts steigern. Mit der intuitiven Touch- und Stiftsteuerung können bis zu vier SchülerInnen gleichzeitig an einer gemeinsamen Aufgabe arbeiten. Das ActivBoard funktioniert wie eine große interaktive Ein- und Ausgabeeinheit für die verwendete Software, angeschlossenen Peripheriegeräte (Dokumentenkamera) oder andere eingesetzte Medien. Da jedes Klassenzimmer anders ist, stehen die ActivBoard-Systeme in unterschiedlichsten Konfigurationen zur Auswahl und können an die jeweilige Anforderung angepasst werden.

Wiener Bildungsserver begleitet den Einsatz vom Interactive Whiteboard in der Schule und bietet Schulungsprogramm an

Zwar eröffnen sich durch Interactive Whiteboards großartige Möglichkeiten für den Unterricht, jedoch sind nicht alle PädagogInnen auf Anhieb auch AnwenderInnen. "Der sinnvolle Umgang mit digitalen Medien sowohl bei LehrerInnen, als auch bei Eltern und Kindern kann durch Vermittlung entsprechender Medienkompetenz näher gebracht werden", so die Antwort von LAbg. Barbara Novak auf die Herausforderungen im digitalen Medienwandel, "Daher werden wir das Pilotprojekt in der NMS Oskar Spiel Gasse begleiten und untersuchen, welche Unterrichtsmaterialien sich für Interactive Whiteboards eignen. Wir reagieren darauf mit umfassenden Schulungsprogrammen für LehrerInnen."

Barbara Novak hat sich mit ihrem Team das Ziel gesetzt, dass sich nach einem Jahr eine Fachgruppe an interessierten PädagogInnen gebildet hat, die neben den bestehenden Unterrichtsmaterialien von Promethean zusätzlichen Content entwickeln: "Wir fungieren als Vernetzungsplattform für PädagogInnen, die in Zukunft Inhalte für ActiveBoards entwickeln können. Dieser Content wird als Unterrichtsmaterial über das LehrerInnenweb des Wiener Bildungsservers unter Creative Commons Lizenz allen UserInnen zur Verfügung gestellt, die ebenfalls schon mit der Software arbeiten können." Als begleitende pädagogische Maßnahme für den Einsatz von interaktiven Geräten im Unterricht nennt Barbara Novak das Schulungsprogramm, bei dem PädagogInnen fachlich für die Verwendung des ActiveBoards im Unterricht vorbereitet werden: "Das Angebot richtet sich nicht nur an PädagogInnen, die bereits mit diesen Bildschirmen unterrichten, sondern auch an jene, deren Schulen vor einer Ausstattung stehen. Damit soll die Sensibilisierung für die Geräte und der sinnvollen Umgang mit ihnen bereits vor der Anwendung im Unterricht stattfinden."

Interactive Whiteboards bringen viele Vorteile, die die Stadt Wien für weitere Schulen ermöglichen will

Fest steht, dass dynamische Unterrichtmaterialien die Zusammenarbeit unter den SchülerInnen fördert, indem sie gemeinsam Aufgabenstellungen auf einem Gerät lösen können. Darüber hinaus ergeben sich für PädagogInnen viele Vorteile:

    • Verbesserter Zugang und Integration digitaler Medien im Unterricht: Optimierung der Lerngeschwindigkeit und der Lernzeit durch Unterrichtsvorbereitung
    • Nutzung vorbereiteter Unterrichtseinheiten innerhalb des Lehrerkollegiums: spart Zeit und verbessert die Produktivität und Mehrfachnutzung des Materials
    • Unterrichtsstunden und Ideensammlungen sind reproduzierbar und können außerhalb des Klassenraums nachvollzogen oder wiederholt werden
    • Steigerung der Interaktion mit SchülerInnen beispielsweise durch Unterstützung von Gruppenarbeiten, gemeinsame Diskussion über dargestellte Projekte und Lernergebnisse innerhalb der Gruppe und/oder mit der gesamten Klasse
    • Höherer Motivationsgrad der SchülerInnen durch Anwendung digitaler Medien
    • Interaktives Display für reflexives Lernen
    • Digitale und visuelle Kommunikation: standortunabhängige Zusammenarbeit und Informationsbereitstellung mit ExpertInnen, LehrerInnen und anderen Lernenden durch Online-Verbindungen

Derzeit sind zwei weitere Schulen in Wien ausgestattet, nämlich die Volksschule Kleistgasse 12 in 1030 Wien mit einem ActiveBoard und die Volksschule Dopschstraße 25 in 2210 Wien, die seit fünf Jahren mit 13 interaktiven Tafeln eines anderen Herstellers arbeiten. Interactive Whiteboards sind der Schlüssel für die Komplettlösung des Klassenzimmers des 21. Jahrhunderts. Künftig sollen die Berufssschule Embelgasse mit 19 Stück, der Campus Hauptbahnhof mit 35 Stück und der Campus Seestadt Aspern mit einer Vielzahl an Tafeln ausgestattet werden. Dabei wird der Hersteller des Tafeltyps durch eine Ausschreibung seitens der MA 14 bestimmt. Die Innenhausverkabelung übernimmt die MA 56.

LAbg. Barbara Novak ist jedenfalls davon überzeugt, dass Interactive Whiteboards im Bildungsbereich sinnvoll sind: "Wir freuen uns, dass SchülerInnen mit diesem Medienträger ein interaktives Unterrichtserlebnis geboten wird. Der Einsatz von dynamischen Unterrichtsinhalten erzeugt Interesse bei den SchülerInnen und Lerninhalte werden damit nachhaltig vermittelt. Als Wiener Bildungsserver wollen wir neben der Betreuung dieses Pilotprojekt auch in Zukunft einen Beitrag zum motivierten Lehren und Lernen mittels moderner Technologie leisten."

Über Wiener Bildungsserver:

Förderung von medienpädagogischen Aktivitäten in der schulischen und außerschulischen Jugendarbeit

Der Wiener Bildungsserver ist ein gemeinnütziger Verein der Stadt Wien, der seit über 15 Jahren im Wiener Schullalltag fest verankert ist. Rund 12 000 LehrerInnen und 100 000 SchülerInnen werden täglich ermöglicht, Computer- und Internettechnologien im Unterricht einzusetzen. Dem Bildungsauftrag der Stadt Wien folgend ist es ein Grundprinzip, den freien und uneingeschränkten Zugang zu Bildung und Information aber auch die Vermittlung von Medienkompetenz zu gewährleisten. Damit unterstützt der Verein die pädagogische Arbeit im bewussten Umgang mit Medien. Er begleitet seine Zielgruppen medienpädagogisch mit den Internetportalen kidsweb.at, elternweb.at, lehrerweb.at und ideenkiste.at. Auf diesen bietet der Wiener Bildungsserver geprüften Content an, der unter Einbeziehung didaktischer Prinzipien von einer Redaktion aufbereitet wird.

Über Promethean:

Die Firma ist ein global agierendes Unternehmen im Bildungswesen. Es gestaltet, entwickelt, liefert und betreut interaktive Schulungs- und Trainingslösungen für Schulen, öffentliche Einrichtungen sowie Unternehmen. Die Produkte und Dienstleistungen verbessern Lernstandards und revolutionieren die Art und Weise, in der auf der ganzen Welt gelernt und zusammengearbeitet wird. Der Hauptsitz von Promethean World Plc ist in Großbritannien und an der Londoner Börse gelistet.

Über Projektor.at:

Projektor.at ist ein Unternehmen, das unterschiedliche Präsentationstechniken in Österreich vertreibt. Es bietet Projektoren und Zubehör nahezu aller bedeutenden Hersteller an. Projektor.at übernimmt den Verkauf, die Installation und die Schulung für Interactive Whiteboards in ganz Österreich.


ÄHNLICHE ARTIKEL



Die Zukunft selbst bestimmen

Mehr als 40.000 Maturanten und tausende Studierende müssen sich jedes Jahr allein in Österreich Gedanken darüber machen, wie sie Ihre Zukunft, Bildungs- und Berufslaufbahn planen möchten.

Weiterlesen

Vom Taferl zum Tablet

Während anno dazumal jeder Schüler sein eigenes Taferl in den Unterricht mitbringen musste, setzen Schulen heute zunehmend auf Tablets – digitale Taferl, mit denen man sich nicht bloß Notizen machen kann.

Weiterlesen

Kooperationen

EDUC8 hat mittlerweile eine ganze Reihe von Kooperationspartnern, denen auch das Thema Bildung ein ebenso großes Anliegen ist.

Weiterlesen